Die Region Thermenland-Wechselland
 
Die Region Thermenland-Wechselland besteht aus den 17 Gemeinden Schäffern, Pinggau, St.Lorenzen, Dechantskirchen, Friedberg, Rohrbach, Lafnitz, St. Johann, Rohr, Buch-St. Magdalena, Neudau, Bad Waltersdorf, Burgau, Bad Blumau, Großwilfersdorf, Fürstenfeld und Loipersdorf.
Sie erstreckt sich von den im Norden an das Wechselgebirge angrenzenden Gebieten entlang der Lafnitz südwärts bis in die vergleichsweise „flache“ Thermenregion angrenzend an das südburgenländische Jennersdorf.
 
Der Landstrich Thermenland-Wechselland zieht sich somit über voralpines Gebiet im Norden mit gemäßigtem Klima bis hin in vormals vulkanes Gebiet mit zahlreichen Thermalquellen und einem sogenannten illyrischen Klima, das stark unter dem Witterungseinfluss der Adria steht
 
Das Landschaftsbild wird vor allem von Ackerbau, Obstkulturen und zahlreichen Waldgebieten geprägt. Besonders Wildtiere als auch etliche seltene Kleinlebewesen finden in den Waldstrichen sowie entlang der Lafnitz ihre lebens- und ökologisch wichtigen Rückzugsräume.
 
Die großen Leitbetriebe der Region sind großteils rund um Hartberg und Fürstenfeld angesiedelt. Auffallend ist die vergleichsweise hohe Anzahl an Menschen, die täglich in den Großraum Wien pendelt, um zu arbeiten.
 
Insgesamt leben rund 40.500 Personen in den 17 teilnehmenden Gemeinden.