Kontaktdaten  
 

Regions Entwicklungs- und Management Oststeiermark GmbH

LAG Thermenland-Wechselland

Altenmarkt 26

8280  Fürstenfeld

 

 
 

Beatrix Übelacker

Tel.Nr.: 0664/255 10 20

email:   uebelacker@oststeiermark.at

Gabriele Jahn

Tel.Nr.: 0676/78 400 87

email:   jahn@oststeiermark.at

   
 
     
 
 

Aufruf zur Einreichung von Förderungsanträgen - 10. Call

 

Aufruf zur Einreichung von Projektanträgen

 

zur Förderung eines Vorhabens im Rahmen des Österreichischen Programms für ländliche Entwicklung (LEADER) 2014 - 2020, basierend auf der lokalen Entwicklungsstrategie (LES) der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Thermenland-Wechselland.

Förderungen sind zu Projekten in folgenden Aktionsfeldern möglich:

 

AF 1: Wertschöpfung

AF 2: Natürliche Ressourcen und kulturelles Erbe

AF 3: Gemeinwohl

 

LAG: Thermenland-Wechselland

LAG Nr.: 614

 

Vorhabensart:

19.2.1: Umsetzung der lokalen Entwicklungsstrategie

19.3.1: Förderung für die Umsetzung von nationalen oder transnationalen Kooperationsprojekten

 

Erforderliche Unterlagen finden Sie im Download-Bereich unserer Homepage (Förderungsantrag, Projektbeschreibung, Übersicht über Aktivitäten und Kosten, etc.)

 

Den vollständigen Antrag können Sie ab sofort, jedoch bis spätestens Dienstag, 12.06.2018, 12.00 Uhr einreichen.

 

Persönlich oder per Post an:

Regions Entwicklungs- und Management Oststeiermark GmbH

LAG Thermenland-Wechselland

Altenmarkt 26

8280  Fürstenfeld

 

Betreff: LEADER Förderantrag 2014-2020

 

Alle vollständig ausgefüllten Förderungsanträge werden, nach positiver Überprüfung der Formal- und Qualitätskriterien, in der Projektausschusssitzung am 02.07.2018 behandelt.

 

"LEADER wird über das neue Regionalressort des Landes Steiermark als landesverantwortliche Stelle mit dem ressortverantwortlichen Landeshauptmannstellvertreter Mag. Michael Schickhofer abgewickelt".

   
       
 
 
 
 
 

Regionaler Nachhaltigkeitspreis 2018

 

Ihre nachhaltigen Ideen sind gefragt!

   
 

 

Das Umweltbundesamt und der Schuhhändler Deichmann suchen nachhaltige Projektideen für Österreichs LEADER-Regionen. Mit dem REGIONALEN NACHHALTIGKEITSPREIS 2018 können zukünftige ProjektträgerInnen ihre Ideen in den LEADER-Regionen umsetzen.

 

Reichen Sie Ihre Projektideen ein, in deren Mittelpunkt die nachhaltige Entwicklung der Region und der gesellschaftliche Wandel stehen. Das Projekt muss jedoch der Lokalen Entwicklungsstrategie entsprechen.

 

Aus allen Einreichungen werden drei SiegerInnen von einer Jury ermittelt. Für ihre Projektidee erhalten die GewinnerInnen jeweils € 10.000,-- als Beitrag zum erforderlichen Eigenmittelanteil zum Start eines LEADER-Projekts.

 

 

Mehr Informationen finden sie unter: www.umweltbundesamt.at/rnp2018

 

 

 
 
 
     
     
     
 

ZEIT für LEBENSFREU(N)DE

 

Univ.-Prof. Dr. Leopold Neuhold präsentierte neue Formen der Nachbarschaftshilfe

 

Eine selbstgemachte Nusspotitze für den Nachbarn, der den Rasen mäht, schnelle Hilfe bei Problemen mit dem E-Mail und dafür ist der Reißverschluss am Anorak wieder angenäht. Um diese und ähnliche Kleinigkeiten ging es beim Vortrag von Leopold Neuhold zum Thema neue Nachbarschaftshilfe.

Auf Einladung der LEADER Region Thermenland-Wechselland sprach Neuhold, Obmann des Zeit-Hilfs-Netzes, über Wege zu einem funktionierenden Miteinander. Erfahrungen aus der Praxis brachte Werner Hübler aus Bärnbach mit, wo dieses Modell seit Jahren erfolgreich läuft. Dort werden Stunden für Garten- und Hausarbeiten getauscht, Hol- und Bringdienste organisiert. Die Mitglieder wandern gemeinsam und treffen sich regelmäßig beim  Stammtisch.

Seit einem Jahr engagiert sich auch eine Fürstenfelder Initiative für neue Formen der Nachbarschaftshilfe. Johannes Kogler, Gründer der Fürstenfreunde, einer Gruppe von Ehrenamtlichen, berichtete von ersten guten Erfahrungen.

Nach den beiden Veranstaltungen in Neudau und Fürstenfeld, haben Sie am  7. Dezember noch einmal die Möglichkeit, mehr über das Thema zu erfahren.

 
 

ACHTUNG - ÄNDERUNG VERANSTALTUNGSORT

 

„Zeit für Lebensfreu(n)de“

Univ.-Prof. Dr. Leopold Neuhold spricht über neue Formen der Nachbarschaftshilfe

Impulsreferat und Podiumsdiskussion

 7.12.2017, 18h30 im GH Jeitler in Stögersbach

Eintritt frei!

v.l.: Renate Strini (Fürstenfreund), Gabriele Jahn (Assistenz LEADER), Johann Rauscher, Sandra Höbl (GF Landentwicklung), Johanna Reinprecht (Moderation), Werner Hübler (Zeit-Hilfs-Netz), Beatrix Übelacker (GF LEADER), Oliver Stangl (Landentwicklung Steiermark)  
 
 
 
     
     
 

ZEIT für LEBENSFREU(N)DE

 

 

Informationsveranstaltung zum Thema Nachbarschaftshilfe

 

 

Nachbarschaftshilfe – das kann eine helfende Hand sein, ein wenig Aufmerksamkeit oder einfach Zeit für Menschen in nächster Nähe. Neue Initiativen in einigen Gemeinden vermitteln zwischen Ehrenamtlichen, die für andere da sein wollen, und jenen, die diese Hilfe gut brauchen können.

 

Wann kann ich Nachbarschaftshilfe nutzen? An wen muss ich mich wenden? Ist Kinderbetreuung möglich? Und was

muss ich tun, wenn ich ehrenamtlich ein paar Stunden pro Woche mitarbeiten will?

 

Diese und ähnliche Fragen werden im Zuge der Veranstaltung der LAG Thermenland-Wechselland

ausführlich beantwortet.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch an einem der 3 Termine!

 

 
     
 

 

 
 
 
     
     
 

Wir freuen uns, Ihnen die Einreichtermine für Projektanträge für das Jahr 2017 bekannt geben zu dürfen:

 

 
  27.01.2017 - 24.03.2017  
  05.05.2017 - 30.06.2017  
  11.08.2017 - 29.09.2017  
  03.11.2017 - 07.12.2017  
     
 
  8. Möglichkeit der Einreichung: Ab sofort bis 03.11.2017, 12.00 Uhr    
     
  AUFRUF zur EINREICHUNG  
     
  von Projektanträgen zur Förderung des Vorhabens im Rahmen des Österreichischen Programms für die ländliche Entwicklung (LEADER) 2014 - 2020 der LAG Thermenland-Wechselland  
     
  LAG-Nr.: 614  
 

LAG Thermenland-Wechselland

 

 

 

 

Vorhabensart:

 
  19.2.1 Umsetzung der Lokalen Entwicklungsstrategie    
  19.3.1 Förderung für die Umsetzung von nationalen oder transnationalen Kooperationsprojekten    
 

 

Basierend auf der lokalen Entwicklungsstrategie (LES) 2014 - 2020 der LEADER-Region Thermenland-Wechselland besteht die Möglichkeit Förderanträge in den Aktionsfeldern:

 

AF 1: Wertschöpfung

AF 2: Natürliche Ressourcen und kulturelles Erbe

AF 3: Gemeinwohl

 

einzureichen.

Erforderliche Unterlagen finden Sie im Downloadbereich unserer Homepage (Förderungsantrag, Projektbeschreibung, Übersicht über Aktivitäten und Kosten, etc.)

 

Den vollständigen Antrag können Sie ab sofort, bis spätestens jedoch Freitag, 03.11.2017, 12.00 Uhr, einreichen.

 

Persönlich oder per Post an:

Regions Entwicklungs- und Management Oststeiermark GmbH

LAG Thermenland-Wechselland

Altenmarkt 26

8280  Fürstenfeld

 

 
  "LEADER wird über das neue Regionalressort des Landes Steiermark als landesverantwortliche Stelle mit dem ressortverantwortlichen Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Michael Schickhofer abgewickelt."  
 
 
 
 
 
 
 
 
  7. Möglichkeit der Einreichung: Ab sofort bis 22.08.2017, 15.00 Uhr    
     
  AUFRUF zur EINREICHUNG  
     
  von Projektanträgen zur Förderung des Vorhabens im Rahmen des Österreichischen Programms für die ländliche Entwicklung (LEADER) 2014 - 2020 der LAG Thermenland-Wechselland  
     
  LAG-Nr.: 614  
 

LAG Thermenland-Wechselland

 

 

 

 

Vorhabensart:

 

 
  19.2.1 Umsetzung der Lokalen Entwicklungsstrategie    
  19.3.1 Förderung für die Umsetzung von nationalen oder transnationalen Kooperationsprojekten    
 

 

Basierend auf der lokalen Entwicklungsstrategie (LES) 2014 - 2020 der LEADER-Region Thermenland-Wechselland besteht die Möglichkeit Förderanträge in den Aktionsfeldern:

 

AF 1: Wertschöpfung

AF 2: Natürliche Ressourcen und kulturelles Erbe

AF 3: Gemeinwohl

 

einzureichen.

Erforderliche Unterlagen finden Sie im Downloadbereich unserer Homepage (Förderungsantrag, Projektbeschreibung, Übersicht über Aktivitäten und Kosten, etc.)

 

Den vollständigen Antrag können Sie ab sofort, bis spätestens jedoch Dienstag, 22.08.2017, 15.00 Uhr, einreichen.

 

Persönlich oder per Post an:

Regions Entwicklungs- und Management Oststeiermark GmbH

LAG Thermenland-Wechselland

Altenmarkt 26

8280  Fürstenfeld

 

 
  "LEADER wird über das neue Regionalressort des Landes Steiermark als landesverantwortliche Stelle mit dem ressortverantwortlichen Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Michael Schickhofer abgewickelt."  
 
 
 
 
 
 
 
  Stromspeicher-Studienreise nach Deutschland    
 

 

Stromspeicher-Technologien gewinnen für regionale Eigenversorgung, Versorgungssicherheit, dem Voranschreiten der erneuerbaren Energiewende und der Möglichkeit, Wertschöpfung in ländlichen Regionen zu unterstützen, eine immer größere Bedeutung. Gleichzeitig besteht Mangel an Informationen, Qualifizierung, Unsicherheit bezüglich sinnvoller, wirtschaftlicher Anwendungen und möglichen wertschöpfenden innovativen neuen Dienstleistungen.

 

Die LAG Thermenland-Wechselland mit der EROM als LEAD-Partner und der LAG Mittlere Altmark (DE, Regionale Planungsgemeinschaft Altmark) gehen mit diesem transnationalen Kooperationsprojekt einen Schritt in Richtung Vorreiterregion für hochwertige Stromspeicher-Anwendungen, sowohl was Umsetzung, Wertschöpfung, als auch Wissens- und Know-How-Aufbau betrifft.

 

Im Zuge des Projektes besteht die Möglichkeit an einer Studienreise zu unserem deutschen Projektpartner teilzunehmen. Interessante Best-practice-Beispiele werden im Zuge der Studienreise besichtigt (z.B. energieautarkes Dorf Feldheim, Besichtigung Enercon, SCM Solar, ...).

 

Anmeldungen unter: christian.luttenberger@erom.at oder 0676/78 400 86

 

 
 
 
 
 
 
  6. Möglichkeit der Einreichung: Ab sofort bis 20.03.2017, 15.00 Uhr  
     
  AUFRUF zur EINREICHUNG  
     
  von Projektanträgen zur Förderung des Vorhabens im Rahmen des Österreichischen Programms für die ländliche Entwicklung (LEADER) 2014 - 2020 der LAG Thermenland-Wechselland  
     
  LAG Nr.: 614  
 

LAG: Thermenland-Wechselland

 

 

Vorhabensart:

 

 
  19.2.1 Umsetzung der lokalen Entwicklungsstrategie    
  19.3.1 Förderung für die Umsetzung von nationalen oder transnationalen Kooperationsprojekten    
 

 

Basierend auf der lokalen Entwicklungsstrategie (LES) 2014 - 2020 der LEADER-Region Thermenland-Wechselland besteht die Möglichkeit Förderanträge in den Aktionsfeldern:

 

AF 1: Wertschöpfung

AF 2: Natürliche Ressourcen und kulturelles Erbe

AF 3: Gemeinwohl

 

einzureichen.

Erforderliche Unterlagen finden Sie im Downloadbereich unserer Homepage (Förderungsantrag, Projektbeschreibung, Übersicht über Aktivitäten und Kosten, etc.)

 

Abgabe des vollständigen Antrages persönlich oder per Post an:

Regions Entwicklungs- und Management Oststeiermark GmbH

LAG Thermenland-Wechselland

Altenmarkt 26

8280  Fürstenfeld

 

 
   
  "LEADER wird über das neue Regionalressort des Landes Steiermark als landesverantwortliche Stelle mit dem ressortverantwortlichen Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Michael Schickhofer abgewickelt."  
     
 
 
 
 
  5. Möglichkeit der Einreichung: Ab sofort bis 13.01.2017, 12.00 Uhr  
     
  AUFRUF zur EINREICHUNG  
     
 

von Projektanträgen zur Förderung des Vorhabens im Rahmen des Österreichischen

Programms für die ländliche Entwicklung (LEADER) 2014 - 2020 der LAG Thermenland-

Wechselland

 

 
 

LAG Nr.: 614

 
 

Vorhabensart:

 
  19.2.1 Umsetzung der lokalen Entwicklungsstrategie    
  19.3.1

Förderung für die Umsetzung von nationalen oder transnationalen

Kooperationsprojekten

   
 
 

Basierend auf der lokalen Entwicklungsstrategie (LES) 2014 - 2020 der LEADER-Region

Thermenland-Wechselland besteht die Möglichkeit Förderanträge in den Aktionsfeldern:

 

AF 1: Wertschöpfung

AF 2: Natürliche Ressourcen und kulturelles Erbe

AF 3: Gemeinwohl

 

einzureichen.

 

Erforderliche Unterlagen: Förderantrag incl. Beilagen (alle erforderlichen Unterlagen finden Sie im Download-Bereich)

 

   
  "LEADER wird über das neue Regionalressort des Landes Steiermark als landesverantwortliche Stelle mit dem ressortverantwortlichen Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Michael Schickhofer abgewickelt."  
     
 
 
 
 
     
     
  Einreichkorridore 2016  
  25. Juli bis 30. September 2016  
  31. Oktober bis 01. Dezember 2016  
     
     
     
  Aktuelles  
     
 
  4. Möglichkeit der Einreichung: Ab sofort bis 04.11.2016, 12h    
       
  AUFRUF zur EINREICHUNG  
 

von Projektanträgen zur Förderung des Vorhabens im Rahmen des Österreichischen Programms für die ländliche Entwicklung (LEADER) 2014 - 2020 der LAG Thermenland-Wechselland

 

 
 

LAG Nr.: 614

 

 
 

Vorhabensart:

 

 
  19.2.1 Umsetzung der lokalen Entwicklungsstrategie    
  19.3.1 Förderung für die Umsetzung von nationalen oder transnationalen Kooperationsprojekten  
       
 

Basierend auf der lokalen Entwicklungsstrategie (LES) 2014 - 2020 der LEADER-Region Thermenland-Wechselland besteht die Möglichkeit Förderanträge in den Aktionsfeldern:

 

AF 1: Wertschöpfung

AF 2: Natürliche Ressourcen und kulturelles Erbe

AF 3: Gemeinwohl

 

einzureichen.

 

Erforderliche Unterlagen: Förderantrag incl. Beilagen (alle erforderlichen Unterlagen finden Sie im Download-Bereich)

 

   
  "LEADER wird über das neue Regionalressort des Landes Steiermark als landesverantwortliche Stelle mit dem ressortverantwortlichen Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Michael Schickhofer abgewickelt."  
     
 
 
  3. Möglichkeit der Einreichung: 25.07. bis 30.09.2016    
       
  AUFRUF zur EINREICHUNG    
 

von Projektanträgen zur Förderung des Vorhabens im Rahmen des Österreichischen Programms für die ländliche Entwicklung (LEADER) 2014 - 2020 der LAG Thermenland-Wechselland

 

 
 

LAG Nr.: 614

 

 
 

Vorhabensart:

 

 
  19.2.1 Umsetzung der lokalen Entwicklungsstrategie    
  19.3.1 Förderung für die Umsetzung von nationalen oder transnationalen Kooperationsprojekten  
       
 

Basierend auf der lokalen Entwicklungsstrategie (LES) 2014 - 2020 der LEADER-Region Thermenland-Wechselland besteht die Möglichkeit Förderanträge in den Aktionsfeldern:

 

AF 1: Wertschöpfung

AF 2: Natürliche Ressourcen und kulturelles Erbe

AF 3: Gemeinwohl

 

einzureichen.

 

Erforderliche Unterlagen: Förderantrag incl. Beilagen (alle erforderlichen Unterlagen finden Sie im Download-Bereich)

 
 

 

"LEADER wird über das neue Regionalressort des Landes Steiermark als landesverantwortliche Stelle mit dem ressortverantwortlichen Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Michael Schickhofer abgewickelt."

 
     
     
       
  (3)1. Radjugendtour Oststeiermark    
       
 

Von 04. Bis 07. August fand heuer die große heimische U17-Radjugendtour statt, anlässlich seiner schon 31.Auflage ist dieses große internationale Etappenrennen vom südlichen Burgenland in die Oststeiermark übersiedelt: neue Etappenorte, neue Herausforderungen ließen dieses europaweit vielleicht größte Nachwuchsrennen in einem attraktivem Umfeld erscheinen.

 

Nicht weniger als zwölf Nationalmannschaften aus ganz Europa und starke Regional-und Vereins-Auswahlen waren auf zwei österreichische Sechserteams getroffen; 22 Mannschaften insgesamt und ein Tourtross von über dreihundert Personen haben für viel Leben und Bewegung im oststeirischen Hügelland gesorgt. A propos Hügel: die vier Etappen mit insgesamt fast dreihundert Kilometern und knapp zweitausend Höhenmetern hatten es in sich:

1.Etappe: Bad Waltersdorf – Stubenberg ( 72 km)
2.Et.: Fürstenfeld – Pöllau (66 km)
3. Et.: Miesenbach – Vorau (72 km)
4. Et: Passail -Bad Waltersdorf (82 km).

 

Die „Radregion Oststeiermark“ hat sich als Gastgeber der heurigen (und hoffentlich auch der folgenden) Radjugendtour mit ihrer attraktiven touristischen Infrastruktur als Förderer und Unterstützer des heimischen Radsportes präsentiert.

 

Fazit dieser 31. Radjugendtour in der Oststeiermark: je zwei Etappensiege für Belgien und die Slowakei, ein Etappen-Podestplatz für Österreich. In der Gesamtwertung hinter einem jungen Belgier, der das Zeug zu einem Champion hat und in Bad Waltersdorf seinen 19.Saisonsieg gefeiert hat, mit Paul Bleyer ein Österreicher als Sechster mitten in der internationalen Nachwuchs-Elite.

 

Bild:

Etappenstart Fürstenfelder Hauptplatz

Etappe: Fürstenfeld - Pöllau (66 km)

Foto: Klaus Titzer

 
       
       
  Erstes genehmigtes Projekt der neuen Periode 2014 - 2020  
     
  Ausgezeichnete Lehrbetriebe im Tourismus  
     
 

Entwickelt und umgesetzt wird das Projekt von der Qualifizierungsagentur Oststeiermark (QUA). Ziel ist die Etablierung eines, bereits in Ansätzen bestehenden, Netzwerkes von Lehrbetrieben und Lehrlingen.

Verpflichtende Zusatzausbildungen für Lehrlinge und Fortbildungen für ihre AusbilderInnen sowie dem Tourismus angepasste Strukturen für eine Lehre mit Matura sollen eine neue Qualität in der Lehrlingsausbildung schaffen.

Durch eine Auszeichnung dieser teilnehmenden Betriebe werden Jugendliche, Eltern und LehrerInnen in der Berufsorientierung unterstützt. Damit kann eine nachhaltige Ausbildungsqualität für Jugendliche und deren Berufskarriere in der Region gewährleistet werden.

 
   

Am Bild:

Lukas Prem (Gasthaus Haberl), Richard Rauch (Steirawirt), Bernadette Ledel (Rogner Bad Blumau), Mag. (FH) Dietmar Fuchs (Qualifizierungsagentur)

 
       
  LEBENSMITTELpunkt - Markt der Ideen    
       
 

Die Landwirtschaftskammer Steiermark lud am 30. Juni in den Steiermarkhof  zum LEBENSMITTELpunkt – Markt der Ideen ein.

 

Landwirtschaftskammerpräsident Franz Titschenbacher unterstreicht die Bedeutung neuer und innovativer Vermarktungsformen von Lebensmitteln. 30 Vermarktungsprojekte präsentierten sich bei der Messe und machten damit auf die unterschiedlichen Möglichkeiten zur Zusammenarbeit zwischen Produzenten und Endverbraucher aufmerksam. Jedem soll die Möglichkeit geboten werden, regionale Produkte leistbar zu erwerben, die Gelegenheit haben den direkten Kontakt mit dem Bauern aufzubauen und der Bauer soll einen fairen Anteil am Endverbraucherpreis für seine Produkte erhalten.

 

Familie Zehrfuchs aus Dechantskirchen hat 2013 den Weg der solidarischen Landwirtschaft für sich entdeckt und wird auch weiterhin ihren Betrieb mit viel Liebe zur Natur und ihren Produkten in dieser Form bewirtschaften.

 

 

Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung erhalten Sie im LEADER-Büro unter der Telefonnummer: 0664/255 10 20

 
 
 

Green-Care-Veranstaltung am 23.06.2016

   
       
 

In der Agrarstudie von 2012/13 waren 64 Prozent der befragten Bauern und Bäuerinnen davon überzeugt, dass sich soziale Dienstleistungen sinnvoll in die Landwirtschaft einfügen lassen und durchaus Möglichkeiten für sie bieten. Green-Care macht land- und forstwirtschaftliche Betriebe zu Partnern der Sozial-, Gesundheits-, Bildungs- und Wirtschaftssysteme. Der Bauernhof wird in Kooperation mit Sozialträgern und Institutionen zum Arbeits-, Bildungs-, Gesundheits- und Lebens-ort und ermöglicht eine Vielzahl an Angeboten und Dienstleistungen für junge und ältere Menschen, Menschen mit Behinderungen, körperlichen und seelischen Belastung. Im Mittelpunkt steht dabei die Interaktion zwischen Mensch, Tier und Natur. Durch dieses innovative soziale Angebot wird die lebensmittel- und Umweltkompetenz der bäuerlichen Familienbetriebe um eine zukunftsweisende soziale Kompetenz erweitert. Für bäuerliche UnternehmerInnen und für Sozialträger und Institutionen stellt Green-Care neue Möglichkeiten der Angebotsdiversifizierung dar. (Quelle: greencare-oe.at)

 

Am 23. Juni fand in der Höheren Bundeslehranstalt für Land- und Forstwirtschaft Schönbrunn eine Green-Care Veranstaltung zum Thema: Jung und Alt am Hof“ statt.

 

Im Zuge der Veranstaltung wurden 3 erfolgreiche Green-Care-Projekte vorgestellt:

 

Franzlhof (www.franzlhof.at):

Familie Haas hat sich vor 8 Jahren zu einem neuen Schritt in der Landwirtschaft ent-schieden. Als zweites Standbein zur Landwirtschaft wurde ein tiergestützer Bauernhofkinder-

 
 

garten in das Anwesen integriert. Durch die Hartnäckigkeit der Familie Haas dieses Projekt umzusetzen („Es war nicht immer leicht, es wurden einem nicht nur Steine sondern Gebirgsketten in den Weg gelegt“, so Frau Haas) haben derzeit 4 Pädagoginnen und 3 Helferinnen einen außergewöhnlichen Arbeitsplatz und 36 Kinder einen spannenden Spielplatz. Spielerisch und leicht lernen Kinder die 3 H´s: Bildung des Herzens, Bildung der Hand, Bildung des Hirns

Bauernhofkindergarten Olching (bauernhofkindergarten-olching.de):

ähnlich das Projekt in Bayern. Auch hier ist es gelungen einen Bauernhofkindergarten zu installieren, in dem Kinder möglichst individuell, aber vor allem als Gesamtgruppe, gefördert werden.

Hof Hundsriegl:

Markus und Sandra Punz aus St. Anton/Jeßnitz schlagen einen anderen Weg der Diversifizierung ein. Sandra Punz, gelernte Diplomkrankenschwester, macht derzeit die Green-Care-Ausbildung im Bildungszentrum Gaming. Das Konzept für ein Tageszentrum für ältere Menschen in Verbindung mit der bestehenden Landwirtschaft wird gerade augearbeitet. „Ältere Menschen können leichte Arbeiten am Hof verrichten (Katzen füttern und streicheln, etc.), Aktivitäten planen und umsetzen oder einfach nur da sitzen und miteinander kommunizieren“, so Sandra Punz. Geplant ist die Eröffnung des Hof-Hundsriegel Anfang 2018.

 
     
 
 
 
  2. Call - 04.04. bis 20.05.2016  
     
 

 

AUFRUF zur EINREICHUNG

von Projektanträgen zur Förderung eines Vorhabens im Rahmen des Österreichischen Programms für die ländliche Entwicklung (LEADER) 2014 - 2020 der

LAG Thermenland-Wechselland

 

LAG Nr.: 614

 

Vorhabensart:

19.2.1. Umsetzung der lokalen Entwicklungsstrategie
19.3.1. Förderung für die Umsetzung von nationalen oder transnationalen Kooperationsprojekten
 
   
   
 

 

Basierend auf der lokalen Entwicklungsstrategie (LES) 2014 - 2020 der LEADER-Region Thermenland-Wechselland besteht die Möglichkeit Förderanträge in den Aktionsfeldern:

 

AF 1: Wertschöpfung

AF 2: Natürliche Ressourcen und kulturelles Erbe

AF 3: Gemeinwohl

 

einzureichen.

 

Erforderliche Unterlagen: Förderantrag incl. Beilagen

Alle erforderlichen Unterlagen finden Sie im Download-Bereich.

 
       
 

Den vollständigen Antrag mit Betreff: LEADER Förderantrag 2014 - 2020  können sie ab sofort, jedoch bis spätestens Mittwoch, 13.04.2016, 12.00 Uhr einreichen.

 

Persönlich oder per Post an:

Regions Entwicklungs- u. Management Oststeiermark GmbH

LAG Thermenland-Wechselland

Altenmarkt 26

8280  Fürstenfeld

 

   
  Alle vollständig ausgefüllten Förderanträge werden in der Projektausschusssitzung am 28.04.2016 behandelt.    
       
  "LEADER wird über das neue Regionalressort des Landes Steiermark als landesverantwortliche Stelle mit dem ressortverantwortlichen Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Michael Schickhofer abgewickelt."  
     
 
 
  PROJEKTAUSSCHUSS-SITZUNG am 12. November 2015    
       
 

Am 12. November 2015 trafen sich 21 Mitglieder der Lokalen Aktionsgruppe im Rosensaal im Hotel Schloss Obermayerhofen zur 2. Sitzung in der Förderperiode 2014 - 2020.

 

Interessante Projekte wurden durch die Förderwerber vorgestellt. Die gesamte Region Thermenland-Wechselland war mit Projektpräsentationen vertreten.  Man kann daraus erkennen, dass unsere Region jedem am Herzen liegt und man gewillt ist, etwas zu bewegen.

 

Von Seiten der PAG wurden alle Projekte befürwortet und können nun bei der LVL zur Genehmigung eingereicht werden.

   
 
 
 
 
  WICHTIG für Förderantragstellung      
  Die am Förderungsantrag auszufüllende  LAG-Nr. lautet: 614    
  Die am Förderungsantrag auszufüllende LAG-Bezeichnung Thermenland-Wechselland    
 
 
 
  PROJEKTAUSSCHUSSSITZUNG    
  Die nächste Projektausschusssitzung findet am    
  12. November 2015 um  18.00 Uhr    
  im Schlosshotel Obermayerhofen, Rosensaal statt.    
  Wir bitten um verlässliche Teilnahme aller Projektausschussmitglieder    
 
  "LEADER wird über das neue Regionalressort des Landes Steiermark als landesverantwortliche Stelle mit dem ressortverantwortlichen Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Michael Schickhofer abgewickelt."  
       
 

 

 
 
 

AUFRUF zur EINREICHUNG von Projektanträgen zur Förderung eines Vorhabens im Rahmen des Österreichischen Programms für die ländliche Entwicklung (LEADER) 2014 - 2020 LAG: Thermenland-Wechselland

 
  LAG-Nr.: 614  
  Vorhabensart:  
 
19.2.1: Umsetzung der lokalen Entwicklungsstrategie
19.3.1: Förderung für die Umsetzung von nationalen oder transnationalen    Kooperationsprojekten
 
 

 

Basierend auf der Lokalen Entwicklungsstrategie (LES) 2014 - 2020 der LEADER Region Thermenland-Wechselland besteht die Möglichkeit Förderanträge in den Aktionsfeldern Wertschöpfung (AF1), Natürliche Ressourcen (AF2) oder Gemeinwohl Strukturen und Funktionen (AF3) einzuzeichen.

 

Erforderliche Unterlagen: Förderantrag incl. Beilagen

 

Alle erforderlichen Unterlagen finden Sie im Download-Bereich

 
     
  Den vollständigen Antrag können Sie ab sofort, jedoch bis spätestens Freitag, 23.10.2015, 12.00 Uhr einreichen.  
 

Persönlich oder per Post an:

Regions Entwicklungs- u. Management Oststeiermark GmbH - LAG Thermenland-Wechselland, Altenmarkt 26, 8280  Fürstenfeld

Betreff: LEADER Förderantrag 2014 - 2020

 

Alle vollständig ausgefüllten Förderanträge werden in der Projektausschusssitzung am 12.11.2015 behandelt.

 
       
  "LEADER wird über das neue Regionalressort des Landes Steiermark als landesverantwortliche Stelle mit dem ressortverantwortlichen Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Michael Schickhofer abgewickelt."  
       
 
 
 
 

EINE REGION WÄCHST ZUSAMMEN

LEADER   PROJEKTAUSSCHUSS  TRAF SICH IN  BAD BLUMAU

 
 

Am 16. Juli 2015 trafen sich 24 Mitglieder der Lokalen Aktionsgruppe im Seminarraum der Therme Bad Blumau zur ersten Projektausschusssitzung dieser Periode.

Mit voller Motivation, Begeisterung und Tatendrang wollen wir die Arbeit aufnehmen, und uns gemeinsam für die Weiterentwicklung der Region einsetzen.

Bereits an diesem Tag wurden erste Projekte präsentiert, die das Zusammenleben und Arbeiten in der Region stärken sollen. Als Projektausschuss arbeiten wir mit dem Bund und dem Land Steiermark zusammen.

Im Herbst 2015 gibt es erste Möglichkeiten Projektanträge beim Land Steiermark, Abteilung 17, einzureichen. Ein Projektcall wird zeitgerecht veröffentlicht. Bis dahin sind wir bestrebt, Projekte in ihrer Entwicklung zu unterstützen und gut vorzubereiten.

 

Wir freuen uns auf eine konstruktive Zusammenarbeit, welche die Region nach-haltig wirtschaftlich stärken und die Bindung zur Heimat vertiefen sollen.

   

Am Bild:

Mitglieder der Lokalen Aktionsgruppe

in Bad Blumau

 

Fotograf: Maria Rauchenberger

 
 
 
 
 

THERMENLAND-WECHSELLAND

START DER FÖRDERUNGEN FÜR LÄNDLICHE ENWICKLUNG 2014 - 2020

 
 
Als geeinte Region „Thermenland-Wechselland“ (17 Gemeinden des Bezirks Hartberg-Fürstenfeld) ist es gelungen, sich erfolgreich für das Förderprogramm LEADER (Programm zur ländlichen Entwicklung) zu bewerben. Ziel des Programms ist es, die Lebens- und Wirtschaftsbedingungen im ländlichen Raum durch passende Entwicklungsstrategien, die von den Menschen vor Ort erarbeitet wurden, zu verbessern. Den offiziellen Start des Förderprogramms gab Bundesminister Andrä Rupprechter am 24. Juni 2015 in Wien mit der feierlichen Überreichung der Anerkennungsurkunde. Als Vorsitzender der Region Thermenland-Wechselland war Landtagspräsident a.D. Franz Majcen mit Vorsitzender-Stv. Bgm.in Waltraud Schwammer und Mag.a Daniela Adler-Neubauer, MBA geladen.„Die gemeinsame Arbeit mit vielen Partnern in der Region hat sich gelohnt“, freut sich Franz Majcen. „Nun haben wir die Chance, Menschen, die regionale Projekte umsetzen wollen, zu unterstützen“.
   

Am Bild:

Bundesminister Andrä Rupprechter, Bgm.in Waltraud Schwammer, Franz Majcen Landtagspräsident a.D.

Mag.a Daniela Adler-Neubauer, MBA (LAG Managerin), DI Harald Grießer (A17 Land Steiermark)

 

Fotoquelle: BMFLUW

Fotograf: Strasser Robert

 
 
 
 
 

BIODIVERSITÄT UND LEADER -

DIE REGION MACHT SICH AUF DEN WEG

 
 
Um den Stellenwert von Biodiversität, also der Erhalt der Vielfalt auf Ebene der Arten, der Lebensräume und Gene, zu heben, ist es wichtig, das Bewusstsein für die regionale Natur- und Kulturlandschaft zu erhöhen. Gemeinsam mit dem Umweltdachverband organisierte die Lokale Aktionsgruppe Thermenland-Wechselland am 13. April 2015 ein Vernetzungstreffen für Akteure im Bereich Naturschutz, Tourismus, Landwirtschaft und den Gemeinden, wo Themenschwerpunkte für ein gemeinsames Kooperationsprojekt zwischen der Region Thermenland-Wechselland und dem Südburgenland erarbeitet wurden.Gerade das RAMSAR Gebiet* im Lafnitztal als Naturschutzgebiet ist uns ein Anliegen. Natur- und Lebensraum erhalten, Fauna und Flora achten und schätzen, sich aktiv für eine bewussten Umgang für unseren Lebensraum einsetzen, das wollen wir unterstützen. Biodiversität ist gerade für den ländlichen Raum ein außerordentlich wichtiges Thema, da auf vielschichtiger Art und Weise profitiert werden kann. Einerseits profitieren die Menschen durch ein gesundes Ökosystem und Kulturlandschaften und andererseits steigt der
 

ökonomische Wert der Region. TouristInnen finden intakte und gepflegte Kulturlandschaften vor, die einen hohen Erholungswert bieten.

Als Lokale Aktionsgruppe ist es unser Anliegen dieses Thema in der Region zu unterstützen. Wir möchten Partner sein für alle, die sich diesem Thema widmen, damit das Ziel der Erhalt des Naturraumes und der Schutz der Artenvielfalt erreicht werden kann.

 
 
 
 
 

LEADER THERMENLAND-WECHSELLAND

DIE LOKALE ENTWICKLUNGSSTRATEGIE 2014 - 2020 IST BESCHLOSSEN

 

 

Der 13. Oktober 2014 war ein wichtiger und freudvoller Tag für die Region Thermenland-Wechselland. Die Bürgermeister und Mitglieder der Lokalen Aktionsgruppe beschlossen einstimmig das Strategiepapier „Lokale Entwicklungsstrategie Thermenland-Wechselland 2014 – 2020“. In einem intensiven Prozess der gemeinsamen Vorbereitung wurde ein inhaltsstarkes Programm erstellt, das die Grundlage für die zukünftige Arbeit bilden wird.

Neben den Themen wie Landwirtschaft, Wirtschaft und Beschäftigung wird ein besonderes Augenmerk auf die Bereiche Demographie, Abwanderung im ländlichen Raum sowie Daseinsvorsorge (Nahversorgung, Mobilität, Pflege, Soziales …) und Lebenslanges Lernen gelegt.

LTPräs. Majcen betont: „Für uns ist es wichtig, dass die Chance für eine LEADER Genehmigung gewahrt bleibt. Durch diesen Beschluss können wir uns für die LEADER Periode 2014 – 2020 bewerben und ermöglichen, dass Fördergelder auch in den kommenden Jahren in unsere Region fließen.“

   

Am Bild:

Bgm.in Waltraud Schwammer, Franz Majcen Landtagspräsident a.D.

OSR Raimund Pickl, Mag.a Daniela Adler-Neubauer, MBA (LAG Managerin)

 
 
 
 
  STRATEGIEWORKSHOP LEADER 2014 - 2020  
 

Eine positive Aufbruchsstimmung herrschte am 12.03.2014 im Veranstaltungszentrum Pinggau, denn viele Menschen aus der Region waren gekommen, um gemeinsam an der lokalen Entwicklungsstrategie zu arbeiten. „Jetzt ist der Zeitpunkt sich Gedanken über die kommenden Jahre zu machen, denn wir wollen uns gut auf die neue Periode vorbereiten“, betonte LTAbg Bgm. Waltraud Schwammer in ihrer Eingangsrede. Und so ist die Gruppe gleich ins Tun gekommen. Aufbauend auf den bisherigen Ergebnissen aus den Projekten und dem Bürgerbeteiligungsprozess „Meine Idee für die Oststeiermark“ wurde überlegt, welche Themen in der Region in den nächsten Jahren bearbeitet werden sollten. Das oberste Ziel muss es sein, die Region weiterhin als lebenswerte Region zu erhalten und aktiv gemeinsam weiter zu entwickeln.

Wichtige Themen in der Regionalentwicklung werden die Standort-, Beschäftigungs- und Bildungspolitik sein. Als wesentlicher Wirtschaftsfaktor der Region, natürlich auch dem Tourismus, sowie die Themen Natur, Umwelt und Erneuerbare Energie, wo bereits jetzt schon

 

sehr viel geleistet wurde.

Besonderes Augenmerk wollen wir auch auf die Bereiche Demographie, Abwanderung im ländlichen Raum sowie Daseinsvorsorge (Nahversorgung, Mobilität, Verkehr, Pflege, Soziales,…), aber auch auf wichtige Zukunftsthemen wie Jugend, Gleichstellung der Geschlechter und Lebenslanges Lernen legen. Große Themen und große

Am Bild:

LEADER 2014 - 2020 - das EU Förderprogramm für den ländlichen Raum

Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus der Region Thermenland-Wechselland

 
 

Herausforderungen kommen auf uns zu, denen wir uns gemeinsam stellen wollen.Durch die vielen positiven Erfahrungen aus den letzten Jahren sind wir zuversichtlich und erachten es als sinnvoll, sich gemeinsam diesen Themen zu widmen.

Deshalb werden die beiden LAGs ihre Potenziale bündeln und sich als eine Region „Thermenland-Wechselland“ für die Teilnahme am LEADER Programm 2014 – 2020 bewerben.

 
 
 
 
 

ZUKUNFT HAT DER, DER SICH DIE GEGENWART

ANDERS VORSTELLEN KANN

 
 
Obfrau LTAbg. Bgm. Waltraud Schwammer lud am 29. Jänner 2014 den Vorstand des LEADER Vereins sowie die Gemeindevorstände der Mitgliedsgemeinden im Wechselland zur Informationsveranstaltung LEADER 2014 – 2020. Bevor der Blick in die Zukunft gerichtet wurde, präsentierte Daniela Adler-Neubauer die umgesetzten Projekte, die die gute Entwicklung der Region mitbeeinflusst haben. Exemplarisch erwähnt sei, die Unterstützung der Hochstraße Innovativ, die Unterstützung der Zusammenarbeit der Wirtschaftsplattform Wechselland, die Umsetzung des Wechsellandkorbes sowie identitätsstiftende Maßnahmen wie der Film „Heimat im Wechsel“, der die Region weiter bekannt werden lässt. Impulse im Bereich der Erneuerbaren Energien werden im Rahmen des Projektes „Energieregion Wechselland“ gesetzt. Durch den Bau des Umweltkompetenzzentrums Wechselland in Schäffern ist es möglich, Firmen mit hochqualifizierten Arbeitskräften Beschäftigung zu bieten. Mit dem Projekt „Themenwege in Dechantskirchen“ erschließen wir das Wandernetz und mit dem Projekt Stockhaus
 
Haideggendorf (Bürgerbeteiligung) geben wir der Bevölkerung die Möglichkeit Gemeinsames zu schaffen.In diesen Projekten waren viele Menschen involviert und haben in guter Zusammenarbeit Wichtiges geleistet. Diese Motivation gemeinsam für die Region zu arbeiten, wollen wir auch mitnehmen in die neue Periode. Aufgrund der vielen positiven Erfahrungen der letzten Jahre soll die Chance auch weiterhin genutzt werden, um sich gemeinsam mit der LAG Oststeirisches Thermenland Lafnitztal für die Teilnahme am Förderprogramm LEADER zu bewerben. Obmann Raimund Pickl unterstrich die bisher guten Gespräche und das Potenzial der Fusionierung. Der Einladung folgte auch MR Ing. Ignaz Knöbl, der über die zukünftigen Rahmenbedingungen informierte.

Auf Basis der bisherigen Arbeiten in den Projekten und unterschiedlichen Prozesse, z.B. Erstellung des Oststeirischen Leitbilds, Bürgerbeteiligungsprojekt „Meine Idee für die Oststeiermark“, BürgerInnenRat der LAG Thermenland Lafitztal ist es nun wichtig zu überlegen, welche Entwicklungsthemen für die „neue“ Region wichtig sind.